Mobiler Hühnerstall mit wiederverwendeter Alucobond-Fassade

Mobiler Hühnerstall

Mobiler Hühnerstall

Der Hühnerstall beherbergt eine kleine Herde Vorwerkhühner von vier Hühnern und einem Hahn. Die Raum- und Flächenauslegung erfolgte in Anlehnung an die Kriterien verschiedener Bioverbände und unter Berücksichtigung der natürlichen Bedürfnisse der Hühner.

Die Anordnung eines erhöhten zusätzlichen Scharrbodens vergrößert das Flächenangebot für die Hühner bei gleichbleibender Gesamtgrundfläche. Für das darunter angeordnete Nest entsteht ein geschützter, höhlenartiger Raum, der von den Hühner gern für die Eiablage angenommen wird. Auf die dritte, oberste Ebene, die durch das Kotbrett mit darüberliegender Sitzstange gebildet wird, ziehen sich die Hühner zur Nachtruhe zurück.

Der Stall ist mit wiederverwendeten Alucobond-Fassadenplatten verkleidet und kann zum Wechsel der Weideflächen im Garten verschoben werden.

Die Fütterung erfolgt durch das Fenster in der Frontseite. Zur Entnahme der Eier und zur Reinigung können die Türen der Rückseite geöffnet werden.

Der Stall darf gern nachgebaut werden. Wir freuen uns über Erfahrungsberichte und Fotos Ihrer Ställe.
Bitte beachten Sie die Bedingungen der Creativ Commons Linzenz.

Standort: Dresden-Pieschen
Bauherr: Privat/ Heinrichsgarten
Zeitraum: 2014
Bearbeitung: Planung und Bauausführung
Projektteam: Alexander Schlotter
Info: Vorwerkhühner
Gefährdete Nutztierrassen
Hühnerstall im Workshopprogramm des Gartenetzwerks Dresden
Bilder vom Bau
Lizenzierung: Creative Commons Lizenzvertrag
Der Mobile Hühnerstall von Hertel + Schlotter ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung-Nicht kommerziell 4.0 International Lizenz.
Bauplan: hier herunterladen

Fertigstellung der 144. Grundschule Dresden-Pieschen

144. Grundschule fertiggestellt

Die Nachricht über die Fertigstellung des Neubaus der 144. Grundschule in der Micktner Straße in Dresden-Pieschen wurde heute durch Bürgermeister Lehmann bei einer Schulbesichtigung der Presse überbracht.

Ab kommendem Montag werden die ersten Schüler die neue Schule nutzen.

Mit dem Neubau der 144. Grundschule wird in Dresden erstmal seit 1990 ein neuer Schulstandort gegründet.

Tri 2014 - Bauen Energieeffizienz und Weisheit

Tri 2014 – Dünger fürs Hirn

Die Tri 2014, „ein Spaziergang, eine Exkursion, eine Konferenz, eine Party zur Zukunft von Mut, Irrtum und Erfolg intelligenter Architektur“, ist vorüber.

Was wir mitbringen, ist die Lust, Neues zu wagen und die Auffrischung des Wissens, dass wir weniger Energie verbrauchen müssen.

Effizienz ist nur Mittel zum Zweck!