Leitbild

leitbild

 

Leitbild

„Verhalte dich so in deinen architektonischen Äußerungen, dass die Maxime deines Bauens jederzeit als Grundlage einer nicht selbstzerstörerischen Lebensweise dienen könnte.“ (Peter Sloterdijk frei nach Immanuel Kant)

Der ökologische Imperativ ist die Idealvorstellung unserer Arbeit, die auch das menschliche Miteinander während des Bauprozesses beinhaltet.

Für unsere Büropraxis haben wir diesen Anspruch in die nachfolgenden Punkte gefasst, an denen wir uns orientieren, die für uns Qualitätsmaßstab sind.

Der Nutzer ist zentraler Maßstab unserer Architektur.

Gebautes ist:
– gesund und behaglich,
– dauerhaft, funktional und schön,
– wirtschaftlich.

Der Auftraggeber ist zentraler Maßstab unserer Projektarbeit.

Unsere Projektarbeit ist:
– zuverlässig, strukturiert und transparent,
– engagiert, offen und respektvoll.

Werkstatt- und Funktionsgebäude, LfULG, Dresden-Pillnitz

Neubau Werkstatt- und Funktionsgebäude

Neubau Werkstatt- und Funktionsgebäude

Ein Projekt in Freier Mitarbeit im Architekturbüro Raum und Bau GmbH (Urheber).

Der Neubau des Funktions- und Werkstattgebäudes ist in zwei Baukörper gegliedert, in denen verschiedene Funktionen untergebracht sind. Der eingeschossige Teil wurde mit Betonfertigteilen in Sichtbetonqualität hergestellt. Er beherbergt die Arbeitsbereiche zur Bewertung und Beurteilung von Pflanzen, die in direktem Zusammenhang mit Versuchen im Gartenbau auf den umliegenden Versuchsfeldern stehen. In diesem Gebäudeteil befindet sich außerdem ein Insektarium zur Anzucht von Nützlingen, die für Untersuchungen zum Pflanzenschutz eingesetzt werden.

Der zweigeschossige Gebäudeteile besitzt eine Fassade mit einer Holzschalung aus Lärche. Hier befinden sich im Erdgeschoss die Traktorenwerkstatt und im Obergeschoss Schulungs-, Büro- und Sanitärräume. Beide Gebäudeteile sind so angeordnet, dass sie im Bereich des zentralen Treppenhauses ineinander greifen und die Funktionsbereiche so miteinander verbunden werden.
Im Schulungsraumes wurden an den Wänden und der Decke Platten aus Lehm mit einem PCM-Material – phase change material – angebracht. Dieses Material speichert Wärme und gibt diese zeitversetzt wieder ab und unterbindet damit eine Überhitzung des Raumes.

Standort: Dresden-Pillnitz
Bauherr: Öffentlicher Auftraggeber
Zeitraum: 2010 – 2011
Bearbeitung: Mitwirkung LP 6 bis 8
in Freier Mitarbeit

Leistungen

leitbild

 

Architektenleistungen

Sämtliche Architektenleistungen gemäß dem Leistungsbild der HOAI (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure) für

  • Neubau
  • Umbau und Anbau
  • Sanierung und Modernisierung
  • Denkmalpflege
  • Immobilienbewertung

Energieplanung

und Leistungen für Thermische Bauphysik gemäß dem Leistungsbild der HOAI

  • Energieausweise für Wohn- und Nichtwohngebäude gemäß EnEV
  • Energieeffizienz-Experten für staatliche Förderprogramme z.B. für KfW-Effizienzhäuser
  • Passivhausprojektierung
  • Energieberatung (förderfähig)

 

Brandschutzplanung

und brandschutztechnische Beratung für alle Gebäudeklassen

  • Brandschutzkonzepte für Sonderbauten
  • Nachweis des vorbeugenden Brandschutzes
  • Brandschutztechnische Gutachten und Analysen
  • Berechnungen nach DIN 18230 Teil 1 Industriebau

 

Beratung zu Barrierefreiem Bauen

Bautechnische Beratung zur Integration des barrierefreien Bauens in den Planungsprozess

  • Barrierefreiheit im Denkmalbestand
  • Öffentlich zugängliche Gebäude – DIN 18040 Teil 1
  • Barrierefreie Wohnungen – DIN 18040 Teil 2
  • Verkehrs- und Freiräume – DIN 18040 Teil 3

Baubiologische Beratung

vor dem Hintergrund einer etwa 30-jährigen, intensiven baubiologischen Arbeit des Instituts für Baubiologie und Oekologie in Neubeuern IBN

  • Beratung zur Baustoffwahl
  • Beratung zu Schimmelsanierung | Raumklimaberatung
  • Zusammenarbeit mit baubiologischen Messtechnikern SBM