Weinprüfstelle Pillnitz

Für die amtliche Qualitätsweinprüfung in Sachsen ist das Sächsische Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie in Dresden Pillnitz zuständig. Nach einem Wasserschaden musste das Gebäude der Weinprüfstelle grundhaft instandgesetzt werden. Da erhebliche bauliche Eingriffe notwendig waren, wurde die Gelegenheit für eine Optimierung der Grundrissflächen genutzt. Nach einer Planungs- und Bauzeit von insgesamt weniger als einem Jahr steht das Gebäude für die Prüfung sächsischer Qualitätsweine wieder zur Verfügung.

 

Neubau Franz-Langer-Haus Katharinenhof

Neubau Franz-Langer-Haus im Katharinenhof Großhennersdorf

Im Auftrag des Diakoniewerkes Oberlausitz e.V. wurde innerhalb von nur neun Monaten Bauzeit das Franz-Langer-Haus als eine funktionale und gestalterische Erweiterung des bestehenden, eingeschossigen Andachtsraumes als Teil des Katharinenhofes in Großhennersdorf errichtet. In dem Funktionsgebäude entstand eine großzügige Cafeteria mit offenem Ausgabebereich, Räume für die interne Tagesbetreuung und Klassenräume für die Heilerziehungspflegeschule.
Die fortgeführte Fassadengestaltung des Andachtsraumes aus Schiefer- und TRESPA-Platten lässt das Gebäude als Einheit nach Außen erscheinen. Das wesentliche Gestaltungselement ist die Verwendung der Materialien in ihrer natürlichen Farbigkeit. Die hochwertige Ausstattung mit Hebe-Schiebe-Anlage aus Aluminium (silber eloxiert), unbehandelten Betonoberflächen, hellen und anthrazitfarbenen Terrazzoböden und warme Holztöne in der Wand- und Deckenverkleidung aus Akustik-Holzwerkstoffplatten erzielen
eine dezente und natürliche Atmosphäre.
Benannt wurde das Haus nach dem früheren Bewohner Franz Langer, der jahrzehntelang auf dem Katharinenhof lebte und dort auch die Zeit der Euthanasie überlebte. Die Projektbearbeitung erfolgte gemeinsam in einer ARGE mit LehnerArchitektur und SteinbornArchitekten. Durch das Büro Hertel + Schlotter wurden die Leistungsphasen 5 bis 9, die Brandschutzplanung sowie die Kostenberechnung der Entwurfsplanung erbracht.
Standort: Großhennersdorf
Bauherr: Diakoniewerk Oberlausitz e.V.
Zeitraum: 2016 bis 2018
Bearbeitung: Leistungsphasen 5 bis 9
Projektteam: Jens Hertel, Hannah Schröder
gemeinsam in einer ARGE mit
LehnerArchitektur und SteinbornArchitekten
Fotos: Holger Stein