Baugemeinschaft Leisniger Straße

Wir bauen in Gemeinschaft

Von einer Baugemeinschaft mit acht Parteien wurden wir mit der Planung für Umbau und Sanierung dieses denkmalgeschützen Gründerzeithauses in der Leisniger Straße in Dresden-Pieschen beauftragt. Die Projektentwicklung erfolgte mit dem Bauforum Dresden.

Wir freuen uns auf ein schönes Projekt.

Stadthaus Dresden-Neustadt - Straßenansicht

Denkmalgeschütztes Stadthaus

Denkmalgeschütztes Stadthaus im Preußischen Viertel

Trotz umfangreicher Reparaturen an den Holzbalkendecken wurden die Wohnungen mit vorsichtigen Eingriffen in die historische Bausubstanz aktuellen Bedürfnissen angepasst. Durch die Erhaltung und den teilweisen Nachbau historischer Bauelemente, z.B. der Türen, bleibt die Geschichte des Gebäudes erlebbar.

Die Innendämmung aus Holzweichfaserplatten mit einer in Lehmputz eingebetteten Wandheizung bietet nun erstklassigen Wohnkomfort und schützt gleichzeitig die historische Bausubstanz.

Die kleinteilige Raumstruktur im Dachgeschosses wurde zwei großzügig wirkenden Wohneinheiten umgestaltet. Ein innenliegender Flur wird durch Tageslichtspots mit Sonnenlicht versorgt.

 

Standort: Dresden-Äußere Neustadt
Bauherr: Privat
Zeitraum: 2012-2014
Bearbeitung: LP 1 bis 8
Projektteam: Jens Hertel, Hannah Schröder, Alexander Schlotter

 

Weiterbildung zum Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz und zum Energieberater für Baudenkmale abgeschlossen

Brandschutz + Baudenkmal

Wir freuen uns, den erfolgreichen Abschluss der Weiterbildungen  „Fachplaner für vorbeugenden Brandschutz“ und „Energieberater für Baudenkmale“ am Europäischen Institut für postgraduale Bildung EIPOS verkünden zu können.

Als Energieberater für Baudenkmale sind wir in die Liste der Koordinierungsstelle der WTA eingetragen.

Diese Weiterbildungen wurde gefördert durch den Europäischen Sozialfonds.

ESF Europäischer Sozialfonds