Stellenangebot

 

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir eine/n Architekt/-in oder Bauingenieur/- in vorwiegend für die Bearbeitung der Leistungsphasen 5-8 der HOAI in Voll- oder Teilzeit.

Wir realisieren anspruchsvolle Bauvorhaben in Sachsen und Thüringen. Der Schwerpunkt unserer Arbeit liegt in der denkmalgerechten Sanierung und dem Neubau von öffentlichen Gebäuden. Wir legen Wert auf Qualität, nachhaltige ökologische Baustoffe und einen respektvollen und partnerschaftlichen Umgang mit allen Planungs- und Baubeteiligten.

Wir bieten anspruchsvolle und interessante Projekte in einem jungen Team in der Dresdner Neustadt, Verantwortung in flachen Hierarchien, vielfältige Möglichkeiten zur fachlichen und persönlichen Weiterbildung sowie flexible familientaugliche Arbeitszeitregelungen.

Wir wünschen uns eine/n Kollegin/en mit selbstbewusstem Auftreten, strukturierter Arbeitsweise, gestalterischem Talent mit mind. 3 Jahren Berufserfahrung und sicheren Kenntnissen der entsprechenden CAD-Software (Autocad / ArchiCAD), AVA und Office-Anwendungen.

Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellungen sowie möglichem Eintrittstermin per Mail an: mail@hertel-schlotter.de.

 

IMAG2091

Energetische Sanierung 50. Grundschule

Seit 2016 wurde die 50. Grundschule am Dörnichtweg 54 in Dresden energetisch saniert. Die Arbeiten fanden weitestgehend unter laufendem Schulbetrieb statt, was eine besondere Herausforderung für alle Beteiligten darstellte. Mit der Durchführung der wesentlichen Bauleistungen im Gebäude in den kurzen Monaten der Sommer- und Winterferien sowie den Arbeiten im Außenbereich auch während der Schulzeiten wurden neben der energetischen Sanierung mit der Erneuerung der Fassade, dem Austausch der Fenster und des Sonnenschutzes auch eine statische Sicherung der Giebelwände, die Neugestaltung der Eingänge, der Austausch der Treppengeländer, die Erneuerung der Innentüren sowie eine nahezu vollständige Überarbeitung der Bodenbeläge und Wandbeschichtungen ausgeführt.

Nur aufgrund der guten und engen Zusammenarbeit aller Beteilgten konnten die geplanten Termine der einzelnen Abschnitte eingehalten werden, so dass den Schülern nun ein nahezu vollständig saniertes Gebäude zur Verfügung steht.